Spezialisten für Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Immobilien in Wien, Wiener Neustadt und im Tullnerfeld

ABSETZBARKEIT DER KOSTEN EINES JUSSTUDIUMS ALS AUSBILDUNGSMASSNAHME

Bekanntermaßen können Aus- bzw. Fortbildungskosten im Zusammenhang mit der vom Steuerpflichtigen ausgeübten oder einer damit verbundenen beruflichen Tätigkeit als Werbungskosten geltend gemacht werden. Bei einem Universitätsstudium fragt die Finanzverwaltung oftmals kritisch nach, wenn die Ausbildung allgemeiner Natur ist bzw. für ein besonders breites Spektrum von Berufstätigen relevant ist und damit der Bezug zur ausgeübten beruflichen [...]

ABSETZBARKEIT DER KOSTEN EINES JUSSTUDIUMS ALS AUSBILDUNGSMASSNAHME2019-01-07T10:27:08+01:00

PAUSCHALENTGELT FÜR ZEITUNGSABONNEMENT UND VIGNETTE IST AUFZUTEILEN

Die umsatzsteuerliche Behandlung von "Paketen und Kombinationen", bei denen die beiden Teile unterschiedlichen Umsatzsteuertarifen unterliegen, ist schon seit jeher ein umstrittenes Thema. Der Verwaltungsgerichtshof hatte sich unlängst (GZ Ra 2016/15/0039 vom 13.9.2018) mit der Kombination aus einem zweimonatigen Abonnement einer Tageszeitung unter Zugabe einer Autobahnvignette für Pkw auseinanderzusetzen. Da die Vignette dem 20% Umsatzsteuersatz unterliegt [...]

PAUSCHALENTGELT FÜR ZEITUNGSABONNEMENT UND VIGNETTE IST AUFZUTEILEN2019-01-07T10:26:03+01:00

Begünstigungen bei der Versicherungssteuer ab 1.1.2019 im land- und forstwirtschaftlichen Bereich

Im Zuge des Maßnahmenpakets für die Land- und Forstwirtschaft wurde die Vereinheitlichung der Versicherungssteuer bei allen landwirtschaftlichen Elementarrisikoversicherungen beschlossen. Bisher unterlagen die Versicherung gegen Hagelschäden (Schaden an den versicherten Bodenerzeugnissen) und die Versicherung gegen Hagelschäden an im Betrieb der Landwirtschaft oder Gärtnerei eingesetzten Glasabdeckungen zum Schutz von Bodenerzeugnissen einer Versicherungssteuer von 0,2 Promille der jährlichen [...]

Begünstigungen bei der Versicherungssteuer ab 1.1.2019 im land- und forstwirtschaftlichen Bereich2019-01-07T10:14:44+01:00

STEUERABZUG BEI EINKÜNFTEN FÜR DIE EINRÄUMUNG VON LEITUNGSRECHTEN AB 2019

Für Grundstückseigentümer oder -bewirtschafter, die von Infrastrukturbetreibern (aus den Bereichen Strom, Gas, Erdöl oder Fernwärme) für die Benützung des Grundstücks ein Entgelt („Leitungsentschädigung„) erhalten, ergeben sich ab 2019 Änderungen in der Durchführung der Besteuerung. Bisher waren derartige Einkünfte im Rahmen der Einkommensteuererklärung anzugeben, nunmehr wird ab 1.1.2019 der Infrastrukturbetreiber eine Abzugsteuer in Höhe von 10% [...]

STEUERABZUG BEI EINKÜNFTEN FÜR DIE EINRÄUMUNG VON LEITUNGSRECHTEN AB 20192019-01-07T10:12:40+01:00

GESCHÄFTSFÜHRERÜBERLASSUNG IM KONZERN – KEINE MEHRFACHBELASTUNG MIT SOZIALVERSICHE-RUNGSBEITRÄGEN

In der Praxis kommt es bei Konzernen regelmäßig vor, dass Manager neben ihrer Tätigkeit beim eigentlichen Dienstgeber zusätzlich noch in einer oder mehreren Tochtergesellschaften Geschäftsführerfunktionen ausüben. Dies geschieht oft ohne gesonderten Anstellungsvertrag und ohne Anspruch auf zusätzliche Vergütung. In der KI 05/18 hatten wir darüber berichtet, dass aufgrund der Judikatur des VwGH bei Geschäftsführerüberlassungen im [...]

GESCHÄFTSFÜHRERÜBERLASSUNG IM KONZERN – KEINE MEHRFACHBELASTUNG MIT SOZIALVERSICHE-RUNGSBEITRÄGEN2019-01-07T10:10:35+01:00

Steuertermine 2019

Jänner Fälligkeiten 15.1. USt für November 2018Lohnabgaben (L, DB, DZ, GKK, Stadtkasse/Gemeinde) für Dezember 2018 Fristen und Sonstiges Ab 1.1. Monatliche Abgabe der Zusammenfassenden Meldung, ausgenommen bei vierteljährlicher Meldepflicht Bis 15.1. Entrichtung der Dienstgeberabgabe 2018 für geringfügig Beschäftigte Februar Fälligkeiten 15.2. USt für Dezember 2018 bzw. 4. QuartalLohnabgaben für Jänner ESt-Vorauszahlung 1. Viertel KöSt-Vorauszahlung 1. [...]

Steuertermine 20192019-01-07T09:22:09+01:00